Mandala-Ausstellung HP Bernadette Busse


Am 1. Dezember 2018 war ein ganz besonderer Tag im Integrativen Therapie Zentrum der Heilpraktikerschule Düsseldorf: Die Kollegin Bernadette Busse präsentierte zum ersten Mal eine Auswahl der von ihr geschaffenen Mandalas einer kunstinteressierten Öffentlichkeit.

Mandalas begegnen in verschiedenen östlichen Kulturen als figürliche oder geometrische Schaubilder, die auf eine Mitte hin zentriert sind und denen eine spirituelle oder magische Bedeutungskraft beigemessen wird. Ihre Anfertigung ist oft mit meditativen Praktiken verknüpft. In der westlichen, säkularisierten Adaptation stehen Mandalas oft im Zusammenhang von Fokussierung zwischen Entspannung und Konzentration.

Welchen Wert auch immer man dem Entstehungs- und Gestaltungsprozess beimessen mag: Auch den "Nur"-Betrachter ziehen Mandalas leicht in ihren ganz eigentümlichen Bann, geht von ihnen doch eine in jedem Fall beruhigende und darum im weitesten - und tiefsten - Sinne heilende Wirkung aus.

Und so haben sie ihre "Uraufführung" in unserem Therapie Zentrum an einem angemessenen und würdigen Ort erlebt. Ein ganz großes Dankeschön und herzliche Glückwünsche an Bernadette Busse für diese überaus gelungene, beeindruckende Präsentation!


P.S.: Die Mandalas von Benadette Busse können auch käuflich erworben werden. InteressentInnen nehmen bitte direkt Kontakt mit der Kollegin und Künstlerin auf.