Home > Ausbildung > Fachausbildungen > Homöopathie, klassisch

Klassische Homöopathie

Kleine Gabe - Große Wirkung

Homöopathie steht für eine sanfte und dauerhafte Wiederherstellung der Gesundheit ohne schädliche Nebenwirkungen. Es ist eine Heilmethode, die den Menschen als Ganzes sieht und in seiner Individualität erfasst.

Darum steht ein ausführliches Gespräch am Beginn jeder Behandlung. Alle Symptome und Erkrankungen, auch die der Vergangenheit, sind wichtig, um das passende Arzneimittel für den jeweiligen Menschen zu finden. Mit Hilfe von kleinsten Medikamentengaben führt sie ihn ins Gleichgewicht zurück. Dabei folgt sie immer ihrem entscheidenden Grundsatz, der sie von der allopathischen Medizin unterscheidet (die die Krankheiten behandelt, indem sie ihre Symptome bekämpft), nämlich dem Grundsatz

Similia similibus curentur

also: Ähnliches mit Ählichem zu behandeln und zu heilen.

Jede Substanz ruft in einem gesunden Organismus hervor, es kommt nur auf die Menge der zugeführten Substanz an. Diese Erscheidungen zeigen sich bei giftigen Substanzen  - wie etwa der Tollkirsche - schneller und radikaler als bei anderen, - etwa Kochsalz. In den sogenannten Arznei-mittelprüfungen wurden und werden heute immer noch Substanzen auf ihre Wirkung auf den Organismus hin geprüft, und die gewonnenen Erkenntnisse finden sich in den unzähligen homöopathische Verzeichnissen, den "Materiae medicae".

Im Prinzip kommt es in der Homöopathie darauf an, die Arznei für einen Menschen zu finden, die seine individuellen Symptome im gesunden Organismus hervorrufen würde. Und genau dies ist ist auch die hohe Kunst des Homöopathen.

So gibt es für eine Erkrankung (z. B. Heuschnupfen) nicht eine Arznei, sondern mindestens 500 verschiedene, die möglicherweise die Beschwerden lindern. Das Wissen und die über Jahre gewonnene Erfahrung des Homöopathen lässt ihn aus dieser großen Anzahl von in Frage kommenden Mitteln das richtige für den jeweiligen Patienten auswählen. Dabei wird nicht nur das eine Symptom (z. B. Heuschnupfen) berücksichtigt, sondern alle Symptome des Patienten müssen in der Symptomenreihe der Arznei zu finden sein.

In minimaler Dosierung wird das richtige Mittel die Symptome verschwinden lassen und die Gesundheit wieder herstellen. Seit über 200 Jahren wirkt die Klassische Homöopathie nach diesen Gesetzmäßigkeiten. Ihr Ursprung lag in Deutschland, heute ist sie weltweit verbreitet und genießt ein hohes Ansehen auch in Kulturkreisen, die eine eigene, uralte regionale Volks- und Naturheilkunde pflegen, so etwa in Indien, in Brasilien, in Japan.

Die Homöopathie ist nicht nur zur Behandlung chronischer Krankheiten - zum Beispiel Hauterkrankungen, Asthma, Allergien, Rheuma, Fibromyalgie - geeignet, sondern auch bei akuten Notfällen und Infekten. Dazu bei wiederkehrenden Erkrankungen wie Mandelentzündungen, Blasen-entzündungen, Erkältungs- und Grippeneigung, Menstruationsbeschwerden. Da sie das Immunsystem des ganzen Körpers stärkt und das seelische Gleichgewicht wieder herstellt, wird sie auch mit großem Erfolg in der Kinderheilkunde eingesetzt.

Außer den klassischen Einzelhomöopathika, die nach sorgfältiger Reperto-risierung eingesetzt werden, verordnet der Homöopath bei entsprechender Indikation auch gerne zugelassene Komplexmittel. Das sind Homöopathika mit mehreren Wirkstoffen, viele davon mit konkreten Anwendungsgebieten.

Von der evidenzbasierten Medizin wird die Homöopathie kaum anerkannt. Der Gesetzgeber erkennt sie dagegen als besondere Therapierichtung an, er hat die Homöopathie in das Arzneimittelgesetz aufgenommen, regelt im homöopathischen Arzneibuch die Herstellung, monographiert die Inhalts-stoffe und regelt auch die Qualitätsparameter.

Damit trägt der Gesetzgeber wohl der guten Reputation Rechnung, die die klassische Homöopathie als Natur-Heilmethode genießt, die in der Öffentlichkeit par excellence mit dem Berufsstand des Heilpraktikers in Verbindung gebracht wird.

Seminar  "Die homöopathische Hausapotheke"

Dieses Homöopathie-Seminar ist ein in sich abgeschlossener Kurs. Er ermöglicht einerseits den TeilnehmerInnen mit therapeutischen Zielen eine zusätzliche Einnahmequelle in ihrer Praxis durch eine sichere homöopathische Verschreibung und ausreichende Grundkenntnisse, um an weiterführenden Ausbildungen teilnehmen zu können. Das Seminar wendet sich andererseits aber auch an interessierte Laien, die sich zur Erweiterung des Behandlungsspektrums „für den Hausgebrauch“ einen fundierten Überblick über das Wirkspektrum homöopathischer Medikation erarbeiten möchten.

Kursinhalte: Regeln der Selbstbehandlung, konstitutionelle Behandlung, Kinderkrankheiten, Behandlung von Patienten bei Traumata, Begleitung von Patienten bei Operationen, Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit, Verletzungen, Halsschmerzen, Erkältungen u.v.m.

tl_files/theme/pfeil.gif klick: Termine, Kosten & Anmeldung

Die klassische Homöopathie Ausbildung

Gegenstand der Ausbildung sind im praxistauglichen Verhältnis: Theorie, Arzneimittellehre (Materia medica) und Fallbeispiele (Kasuistiken). Mit den Hausaufgaben bereiten die TeilnehmerInnen den Stoff zu Hause nach und vor. Im Grundkurs werden akute Fälle, im Hauptkurs chronische Fälle mit ihren Heilungsverläufen ausführlich besprochen. Die Fälle stammen überwiegend aus dem Praxisalltag der Dozentinnen. Die TeilnehmerInnen können das Erlernte aus Theorie und Materia medica daran praktisch umsetzen.

Am Ende des Grundkurs sind Sie in der Lage, selbstständig akute Fälle aufzunehmen, zu analysieren, zu repertorisieren, ein Mittel auszuwählen und den Heilungsverlauf zu beurteilen.

Grundkurs (Theorie)

  • Samuel Hahnemann / Das Organon
  • Die Arzneimittelprüfung / Arzneimittelherstellung
  • Die akute Erkrankung und ihre Behandlung
  • Die pseudoakute Erkrankung
  • Die Potenzen und ihre Dosierung
  • Der Umgang mit dem Repertorium
  • Der Heilungsverlauf bei akuten Erkrankungen

Am Ende des Hauptkurses sind die TeilnehmerInnen in der Lage, eine chronische Fallaufnahme durchzuführen einen chronischen Fall zu analysieren und miasmatisch zu beurteilen, ein Mittel auszuwählen und den Kurverlauf zu beurteilen. Wir erarbeiten Folgeverschreibung, Mittelwechsel und Beurteilung des Heilungsverlaufs.

Hauptkurs (Theorie)

  • Fallaufnahme und ihre Analyse
  • Einführung in die Miasmen / Erworbene und hereditäre Erkrankungen
  • Die Miasmen: Psora, Sykose, Syphilis und Tuberkulinie
  • Iatrogenes Miasma/ Lokalübel und einseitige Krankheiten
  • Der Heilungsverlauf bei chronischen Krankheiten
  • Folgeverschreibung/ Mittelwechsel
  • Die Behandlung in Schwangerschaft, Stillzeit, Frauen- Kinderheilkunde
  • Geistes- und Gemütskrankheiten

Der Hauptkurs verschafft Ihnen darüber hinaus alle Kenntnisse, die erforderlich sind, wenn Sie die Zertifikats-Prüfung der SHZ (Stiftung Homöopathie-Zertifikat) anstreben.

Die gesamte Ausbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von zweimal
1,5 Jahren, ist also insgesamt dreijährig konzipiert. Grundkurs und Hauptkurs gehen jeweils über 160 UStd à 45 Minuten. Die Kurstage sind freitags (abends) und samstags nach besonderem Plan.

Die Ausbildung wird von zwei Homöopathinnen mit langjähriger Berufserfahrung, HP Susanna Niedermüller und HP Dorothee Windoffer, geleitet, die in ihren Naturheilpraxen in Düsseldorf seit vielen Jahren mit klassischer Homöopathie arbeiten. Im Integrativen Therapie-Zentrum der Schule besteht die Möglichkeit zur Hospitation bei Live-Anamnesen. Beide Dozentinnen unterrichten zudem seit mehr als einem Jahrzehnt die Homöopathie, - nicht nur an unserer Schule. HP Dorothee Windoffer unterrichtet zudem seit vielen Jahren im Prüfungsvorbereitungskurs. Dies alles gewährleistet einen lebendigen Homöopathie-Unterricht und eine sehr praxisnahe Ausbildung.

Die Dozentinnen beraten gerne in allen Belangen, die im Zusammenhang mit der Zertifikats-Prüfung der SHZ stehen. Quereinsteiger, die sich an anderem Ort schon einmal mit der Homöopathie beschäftigt haben, und die ihre Kenntnisse vervollständigen möchten, sind jederzeit herzlich willkommen. Nach einem Gespräch mit unseren Dozentinnen können Sie gemeinsam festlegen, ob und wann ein Einstieg in die laufenden Kurse sinnvoll und zielführend ist.

tl_files/theme/pfeil.gif klick: Termine, Kosten & Anmeldung

Wir weisen darauf hin, dass wir für den Inhalt externer Seiten, die wir verlinken, nicht verantwortlich sind und distanzieren uns ausdrücklich von deren Inhalt.